Zeitgenössische Quartette

Kairos Quartett eröffnet Ausstellung im Kunstraum Pillnitz Es war wohl eine der vorerst letzten kulturellen Veranstaltungen in der Umgebung: am Sonnabend eröffnete die Ausstellung der Künstlergruppe »KingKonkret« (Knut Müller, Dirk Richter, Ingrid Sperrle, Frank Tangermann, Susanne Werdin und Gerhard Wichler) in der Galerie Kunstraum Pillnitz. Und obwohl die für Sonntag und Montag geplanten Auftritte des … Zeitgenössische Quartette weiterlesen

Verweilen in flüchtigen Momenten

Philharmonie lud zum Deutsch-Tschechischen Dialog Der Raum der Herkuleskeule ist sicherlich kein perfekter Kammersaal, doch die hier aufkommende Studioatmosphäre kann gerade experimentelle Formate unterstützen. Am Montagabend wagten sich einige Mutige in das Experiment eines Deutsch-Tschechischen Dialoges. Musikalisch wurde er vom Prager Helix Trio gestaltet, welches sich schon durch seine Besetzung von einem herkömmlichen Klaviertrio unterscheidet: … Verweilen in flüchtigen Momenten weiterlesen

Interaktion mit dem Cello

Zum 65. Geburtstag des Komponisten Friedemann Schmidt-Mechau Matthias Lorenz hatte in Soloabenden der Reihen »Bach heute« und »Alte Meister« wie mit dem Elole-Klaviertrio bzw. (seit 2018) dem Neuen Klaviertrio Dresden bereits viele Werke Friedemann Schmidt-Mechaus aufgeführt. Zum 65. Geburtstag des Komponisten standen am Donnerstag im Projekttheater vier Stücke für Violoncello solo auf dem Programm. Natürlich … Interaktion mit dem Cello weiterlesen

Das andere Lied in Dresden

Konzertreihe mit einer Uraufführung fortgesetzt Die Reihe »Das Lied in Dresden« existiert seit vielen Jahren. Zunächst unter privater Leitung, fanden viele namhafte Lied- und Opernsänger den Weg nach Dresden. Seit einiger Zeit tritt die Hochschule für Musik als Veranstalter auf, verankert ist sie vor allem bei der Liedklasse von KS Olaf Bär, natürlich ist der … Das andere Lied in Dresden weiterlesen

Annäherung an einen bemerkenswerten Komponisten

Werke von Brett Dean im Kammerkonzert auf Schloß Albrechtsberg Im Oktober hatte es eine »erste Anhörung« des aktuellen Residenzkomponisten Brett Dean bei der Dresdner Philharmonie gegeben. »Amphitheatre« (für Sinfonieorchester) ließ jedoch noch manche Fragen offen und konnte das Publikum nicht wirklich erobern. Im Kammerabend am Mittwoch auf Schloß Albrechtsberg änderte sich dies nachdrücklich. »Ophelia« hieß … Annäherung an einen bemerkenswerten Komponisten weiterlesen

Tiefer, dunkler, frischer

Elblandphilharmonie mit bilderreichem Sinfoniekonzert Ein Augenzwinkern kann ein Flirt oder eine Aufforderung sein, zwei Augenzwinkern weisen darauf hin, daß man etwas leicht und gleichzeitig ernst nimmt: die Elblandphilharmonie versieht eine Werkreihe in Anlehnung an die gewohnten Anglizismen des Konzertmarketings (und mit einem leichten Schmunzeln) mit dem Titel »Composers in Region« und setzt sich darin ganz … Tiefer, dunkler, frischer weiterlesen