Jiddisch für Fortgeschrittene

Hila Baggio und das Jerusalem Quartet begeistern im Dresdner Kulturpalast Während der Kulturpalast zur Montagsdemonstration der Pegida und dem dort erwarteten Gast Björn Höcke Flagge(n) zeigte (»Augen auf – Ohren auf – Herzen auf«), spielte drinnen das Jerusalem Quartet ein Konzert, das man nicht nur »besonders« nennen darf, sondern muß. Schließlich war es der erste … Jiddisch für Fortgeschrittene weiterlesen

Sinnlich und prächtig: Bach und Zelenka

Dresdner Kammerchor im Konzertsaal des Kulturpalastes Am frühen Sonntagabend war der Dresdner Kammerchor wieder einmal im Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes zu Gast. Für drei Werke von Johann Sebastian Bach und Jan Dismas Zelenka hatte er das Wrocław Baroque Orchestra als Unterstützer eingeladen. Doch ein Kammerchor und ein Barockorchester im großen Konzertsaal – ist das nicht … Sinnlich und prächtig: Bach und Zelenka weiterlesen

Mahlers überlanger Abschied

Gedenkkonzert der Sächsischen Staatskapelle Am Tag der Zerstörung Dresdens erklingen in den Gedenkkonzerten der Staatskapelle meist Requien, Messvertonungen, im vergangenen Jahr ein Stabat Mater. Der Donnerstag war der mittlerweile 75. Jahrestag, und bei dem Dirigenten Daniel Harding hätte man zum Beispiel Benjamin Brittens War Requiem erwarten können, nebenbei gesagt ein großartiges Werk. Doch der Music … Mahlers überlanger Abschied weiterlesen

Dramatischer Vivaldi

Vivica Genaux und Concerto Köln in der Dresdner Frauenkirche Daß es die Amerikanerin dramatisch mag, wissen Musikfreunde seit langem. In der Dresdner Frauenkirche hatte Vivica Genaux vor einigen Jahren schon ein dramatisches Orpheus-Programm dargeboten. Nun kam sie mit Arien des Venezianers Antonio Vivaldi, die dessen ganze Gestaltungsvielfalt und -kraft aufzeigten, hierher zurück. Der Begriff »Mezzosopran« … Dramatischer Vivaldi weiterlesen

»Paulus« als innere Einkehr und Mahnung

Gedenkkonzert mit dem Kreuzchor In jedem Jahr erinnern Dresdner Institutionen um den 13. Februar an die Zerstörung der Stadt am Ende des Zweiten Weltkrieges. Dabei kann sich durchaus ein Zwiespalt zwischen dem Gedenken und den gepflegten Traditionen bzw. des Dresden-Mythos‘ ergeben – worauf richtet sich unser Fokus? Der Kreuzchor verlegte sein Konzert zum Jahrestag diesmal … »Paulus« als innere Einkehr und Mahnung weiterlesen