Und wo bitte bleibt der Rest?

Diese CD ist ein Ohrenöffner! Und sie hat das Zeug zur CD des Jahres. Hat da jemand gesagt, Beethoven im Beethoven-Jahr einzuspielen sei einfallslos, gar langweilig? Von wegen! Zugegebenermaßen waren wir skeptisch, zu groß ist der »mediale Wind« um den griechischen Maestro, seine Auftritte scheinen manchmal maniriert und inszeniert. Currentzis‘ Image scheint auf »Krawall gebürstet« … Und wo bitte bleibt der Rest? weiterlesen

Etwas für den bunten Gabentisch?

Ensemble Colorito Coviello Classics, das Entdeckerlabel für Alte Musik, hat uns zum Ende des Jahres ein farbenprächtiges Album beschert: »Affetti musicali, Venetian Music of the Seicento« mit dem Ensemble Colorito. So farbenprächtig wie die Hülle ist auch die Musik, welche von Komponisten vor allem des 17. Jahrhunderts geschrieben wurde. Antonio Vivaldi, der noch lange bis … Etwas für den bunten Gabentisch? weiterlesen

Beethoven-Violinsonaten

Gesamtaufnahme mit Leonidas Kavakos und Enrico Pace Nein, es ist gar keine neue Einspielung, aber die Gesamtaufnahme der Violinsonaten Ludwig van Beethovens mit Leonidas Kavakos und Enrico Pace von 2012 war eine Zeitlang vergriffen. Nun hat das Plattenlabel Sony sie wieder aufgelegt, wir haben noch einmal hineingehört. Und sie bestätigte, was wir in bester Erinnerung … Beethoven-Violinsonaten weiterlesen

Differenzierte Auslotung

Solo-CD der Violinistin Liv Migdal Vergangenen Monat hatten wir Liv Migdals Rezital-Konzert in der Dresdner Frauenkirche besucht (unser Bericht: https://neuemusikalischeblaetter.com/2020/10/13/sensible-geigerin/). In der ungewollt stillen Zeit haben wir noch einmal in ihre aktuelle CD hineingehört. Wie im erlebten Konzertprogramm spielt sie darauf Johann Sebastian Bachs Sonate für Violine solo Nr. 3 (BWV 1005) und Paul Ben-Haims … Differenzierte Auslotung weiterlesen

Der (un)vergessene Fasch

Weltersteinspielung von Philippe Grisvard – Der besondere CD-Tip am Geburtstag des Komponisten Es gäbe viele Gründe, Carl Friedrich Christian Fasch (1736 bis 1800) vergessen zu haben. Der Sohn des berühmten Johann Friedrich Fasch (1688 bis 1758), der in Zerbst mit Johann Sebastian Bach befreundet war, ist gleich mehrfach von anderen überstrahlt. Zunächst vom Vater (der … Der (un)vergessene Fasch weiterlesen

Schon entdeckt? Ausgabe 38 ist online

Der Herbst ist da, das neue Heft der Neuen (musikalischen) Blätter auch! Wir haben es in / zu zwei Opernvorstellungen gebracht, aber eine Menge Musik erlebt. Der Sommerhöhepunkt war zweifelsfrei das Moritzburg Festival. Und natürlich haben wir gelesen – erneut standen sechs Neuerscheinungen und zwei Buchempfehlungen aus dem Bereich Klassiker / Vergessenes auf unserem Programm. … Schon entdeckt? Ausgabe 38 ist online weiterlesen

Sinfonische Brüder

Sächsische Staatskapelle verschenkt zum Geburtstag Brahms und Dvořák Es ist schon verblüffend, wie nah sich manche Werke sind, selbst wenn sie keine direkten Bezüge oder Zitate aufweisen. Der Beginn von Johannes Brahms‘ erstem Klavierkonzert und Antonín Dvořáks siebenter Sinfonie – beide übrigens in d-Moll – scheint zunächst aus einer ähnlichen Idee zu schöpfen, wie Myung-Whun … Sinfonische Brüder weiterlesen