Vollendet? Unfaßbar?

Kent Nagano kehrte mit Mahler zur Dresdner Philharmonie zurück Im Mai hatte Kent Nagano mit der Dresdner Philharmonie für Aufhorchen in der Dresdner Frauenkirche gesorgt (Bruckner 6, NMB berichteten), jetzt kehrte er zurück und nahm sich im Kulturpalast ein Werk vor, das noch ein wenig größer, maßloser, unfaßbarer ist: Gustav Mahlers letzte vollendete Sinfonie. Wobei … Vollendet? Unfaßbar? weiterlesen

Vital und flexibel

Kreuzchorvesper zur Amtseinführung von Martin Lehmann Vesperveranstaltungen sind oft eine Art Kreuzungspunkt, eine Begegnungsstätte: einerseits eine (»leichtere«) Andacht, andererseits durch ein attraktives musikalisches Programm auch für Menschen interessant, die nicht gläubig sind. Wenn sie noch dazu besonderen Anlässe folgen oder vorausgehen, kann es ungemein festlich werden. Die gestrige Kreuzchorvesper war nicht nur auf den bevorstehenden … Vital und flexibel weiterlesen

Respekt und Klang

Marek Janowski sorgt bei der Dresdner Philharmonie für ein Aufeinandertreffen von Alban Berg und Anton Bruckner Nach der Wiedereröffnung des Kulturpalastes 2017 kehrte Marek Janowski nicht nur zu dem Orchester zurück, das schließlich (erneut) »seines« wurde, er trug damals gerade mit seinen Brucknerinterpretationen wesentlich dazu bei, den neuen Konzertsaal akustisch zu erschließen – selbst ein … Respekt und Klang weiterlesen

Schöpfung und Aufklärung

Dresdner Philharmonie beschloß die Spielzeit mit Haydn Was für einen Spagat haben der Komponist Joseph Haydn und sein Textdichter Gottfried van Swieten da hingelegt: ein Werk der Aufklärung, das die Schöpfungsgeschichte darstellt – wobei die Textvorlage John Miltons (»Paradise lost«) nach der Schöpfung gleich den Sündenfall, also den Verlust des Paradieses, schildert – ein Stück, … Schöpfung und Aufklärung weiterlesen

»Im Zentrum steht der Chor – ein Juwel« (Roderich Kreile)

Kreuzkantor Roderich Kreile festlich verabschiedet Nach 25 Jahren geht Kreuzkantor Roderich Kreile in diesem Sommer in den Ruhestand. Ob das Wort »Ruhe« zutrifft, mag man heute noch gar nicht absehen, doch zumindest ist er von den dienstlichen Pflichten um den Dresdner Kreuzchor entbunden – im August. Denn die gestrige Kreuzchorvesper war zwar mit einer festlichen … »Im Zentrum steht der Chor – ein Juwel« (Roderich Kreile) weiterlesen

Spagat in den falschen Schuhen

Jean-Yves Thibaudet verbindet bei der Dresdner Philharmonie nicht nur Frankreich und Amerika oder Klassik und Jazz Es gibt Menschen, Künstler, die läßt man ungern ziehen. Insofern war es bedauerlich, daß Jean-Yves Thibaudet am Wochenende bereits den letzten Auftritt im Rahmen seiner Residenz bei der Dresdner Philharmonie hatte. Es war noch dazu eine »beschädigte« oder beeinträchtigte … Spagat in den falschen Schuhen weiterlesen

Weit ausgeholt

Joana Mallwitz und die Dresdner Philharmonie boten Weill, Tschaikowski und Brahms Das Sinfoniekonzert der Dresdner Philharmonie am Wochenende in Zusammenarbeit mit den Dresdner Musikfestspielen sorgte für eine Rückkehr von Joana Mallwitz. Die gefragte Dirigentin ist derzeit auch mit der Neuproduktion »Rusalka« in Dresden zu Gast, im Konzert blieb sie überwiegend bei einem romantischen Programm. Doch … Weit ausgeholt weiterlesen

Musik der Kontinente und der Zeiten

Kent Nagano mit der Dresdner Philharmonie in der Frauenkirche zu Gast Mit den Musikfestspielen kommt es an vielen Orten zu einer Wiederbelebung des musikalischen Lebens in Dresden. Am Freitag gehörte auch die Frauenkirche in diesen Kreis – seit längerem war wieder einmal ein großes Orchester hier zu Gast. Und stellte sogleich die Frage: paßt eine … Musik der Kontinente und der Zeiten weiterlesen

Leidenschaft und Begeisterung

Marek Janowski und die Philharmonie pflegen Tradition und eröffnen Hörmöglichkeiten Die Sinfoniekonzerte der Dresdner Philharmonie standen am Wochenende bereits im Zeichen des Jahrestages der Wiedereröffnung. Fast eine Million Besucher hat das Haus seitdem gehabt, freute sich Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert – trotz der Ruhezeiten zwischendurch. Von Ruhezeit konnte am Sonnabend keine Rede sein, fast schon … Leidenschaft und Begeisterung weiterlesen

»Wir müssen im Gespräch bleiben«

Auftakt zu den Feierlichkeiten 5 Jahre Neuer Kulturpalast Vor fünf Jahren wurde der umgebaute Dresdner Kulturpalast wiedereröffnet. Neben dem »Hausorchester«, der Dresdner Philharmonie, fanden neu die Städtischen Bibliotheken Dresden und das Kabarett Herkuleskeule hier ihr zu Hause. Wenige Monate später wurde die Konzertsaalorgel eingeweiht, für die – ursprünglich weder bedacht noch geplant – der damalige … »Wir müssen im Gespräch bleiben« weiterlesen