Cantate Domino

Dresdner Kreuzvesper feiert einen der frohesten Sonntage »Cantate Domino – Singet dem Herrn ein neues Lied« hieß es am Sonnabend im Rahmen der Vesper in der Dresdner Kreuzkirche. Der vierte Sonntag nach Ostern ist dabei einer der vielleicht frohesten, wenn man dem Kirchenkalender folgt. Superintendent Christian Behr betonte in seinem Geistlichen Wort die bestärkende Bedeutung … Cantate Domino weiterlesen

So viel Schütz!

Kreuzvesper im Rahmen des Barock.Musik.Festes Am Wochenende kam das Barock.Musik.Fest mit bis zu drei Veranstaltungen am Tag in Fahrt. Reflektierte Bezüge und inhaltliche Schwerpunkte – Musik von Heinrich Schütz, von seinen Zeitgenossen, aber auch von heutigen Kulturschaffenden. So gab es am späten Freitagabend eine Wiederbegegnung mit Fabian Russ, dessen »Kaleidoskop der Räume« in der Unterkirche … So viel Schütz! weiterlesen

Der Herr ist mein Hirte

Kreuzvesper zum Sonntag Misericordias Domini Auch in der Dresdner Kreuzkirche wird, dem Kirchenkalender folgend, die Osterzeit gefeiert. Zum gestrigen Sonntag lautete das Motto (bzw. der dazugehörige Psalm) »Der Herr ist mein Hirte«, am Vorabend erklangen die Zeilen in einer Vertonung Georg Philipp Telemanns in der Kreuzvesper. Zunächst aber sorgte Kreuzorganist Holger Gehring mit Toccata, Adagio … Der Herr ist mein Hirte weiterlesen

Noch eine Wiederaufnahme

Traditionelle Aufführungen der Matthäuspassion mit dem Kreuzchor an den Kartagen sind zurück Das gab es seit drei Jahren nicht: eine der großen Bach-Passionen bzw. die Matthäuspassion (BWV 244) mit dem gesamten Dresdner Kreuzchor vor einem großen Publikum – keine freien Sitzplätze, kein Maskenzwang. Doch gilt es nicht nur, diese entbehrungsreiche Zeit (hoffentlich) abzuschließen, gleichzeitig ist … Noch eine Wiederaufnahme weiterlesen

Programmänderung in Stimmung

Kreuzvesper vor dem Sonntag Judika Wie manchmal derzeit war auch das Programm der Dresdner Kreuzvesper gestern mehrfach geändert worden. Erst mußte der angekündigte Chor absagen, dann Kreuzorganist Holger Gehring. Für ihn sprang Thomas Lennartz ein, Prorektor der HMT Leipzig und vormals Domorganist an der Dresdner Hofkirche. Aus dieser Zeit und der gemeinsamen Gestaltung des Dresdner … Programmänderung in Stimmung weiterlesen

Buxtehude als Mutmacher

Kreuzvesper vor dem Sonntag Laetare Gleich fünf der acht beteiligten Musiker und Sänger mußte die Capella Sanctae Crucis Dresden kurzfristig ersetzen, darunter zuletzt auch Kreuzorganist Holger Gehring. Dennoch glückte es – ein Zeichen für die eigenen Ressourcen der Capella Sanctae Crucis Dresden und dafür, daß sie gut vernetzt ist. So stand die Vesper musikalisch vor … Buxtehude als Mutmacher weiterlesen

Alles andere als normal

Kreuzchorvesper mit Uraufführung und Gedanken an die Ukraine Zu einer außergewöhnlichen Vesper begrüßte Superintendent Christian Behr am Sonnabend die Gemeinde in der Dresdner Kreuzkirche, und schloß die Frage an, was in dieser Zeit noch »gewöhnlich« wäre. Nicht nur Corona hatte wieder einen spürbaren Einfluß, die Gedanken aller waren bei den Vorgängen in der Ukraine. Dies, … Alles andere als normal weiterlesen

Überwältigende Emotionalität

kammerchor cantamus dresden reiste in der Kreuzvesper durch die Jahrhunderte Daß der kammerchor cantamus dresden einst (1995) vom künftigen Kreuzkantor Martin Lehmann gegründet wurde, mag man als zwar gutes Zeichen, aber nur nebenbei feststellen. Seit 1995 ist viel geschehen, seit 2019 leitet Robert Schad das Ensemble – gut die Hälfte dieser Zeit muß man eigentlich … Überwältigende Emotionalität weiterlesen

Orgelbenefizkonzert für die Ukraine

Dresdner Hauptorganisten und ein Gast spielen in der Kreuzkirche Innerhalb weniger Tage haben in Dresden Menschen einen »Benefiz-Orgelabend zugunsten der Betroffenen des Ukraine-Krieges« organisiert. Der Titel war hier Programm, denn die gesammelten Eintritts- und Spendengelder kamen direkt dem Partnerschaft mit Osteuropa e. V. zugute. Seit 1991 besteht der Verein, begann damals nach dem Ende der … Orgelbenefizkonzert für die Ukraine weiterlesen

Andacht vor der Passionszeit

Canzonetta Kammerchor Leipzig zu Gast in der Dresdner Kreuzvesper Vor dem Sonntag Estomihi, dem letzten vor dem Beginn der Passionszeit, waren Gäste aus Leipzig in der Kreuzvesper zu erleben. Für den musikalischen Kern waren der Canzonetta Kammerchor Leipzig und seine Leiterin Gudrun Hartmann verantwortlich, an der Orgel spielte Thomas Lennartz, vormaliger Domorganist in Dresden und … Andacht vor der Passionszeit weiterlesen