Winterreise mit Bildern

Eine »gewöhnliche« Winterreise würde das sicher nicht. (Aber hat das Attribut »gewöhnlich« bei Franz Schuberts »Winterreise« überhaupt eine maßstäbliche Bedeutung?) Denn in der Loschwitzer Kirche trafen am Sonntag gleich verschiedene Linien in einem Punkt zusammen. So gab es neben der Musik Videos – der durch seine Reihe »Bilder der Erde« bekanntgewordene Kameramann Holger Fritzsche steuerte … Winterreise mit Bildern weiterlesen

Nessun dorma

Dresdner Streichtrio feiert sein Jubiläum mit Bachs »Goldbergvariationen« nach Legenden haftet schon deshalb eine Faszination an, weil der Betrachtungsgegenstand etwas Besonderes – legendär – ist. Ihnen haftet aber auch eine nicht gesicherte, fragliche Überlieferung an. Nun kann man eine Legende wissenschaftlich demontieren – davor sei gewarnt! Zumindest, dabei unbedacht vorzugehen. Mitunter kann es sonst passieren, … Nessun dorma weiterlesen

Zum Tod von Sybil Gräfin Schönfeldt

Am Mittwoch verstarb die Autorin und Inspiratorin 95jährig in Hamburg Gerade noch hatten wir auf den Literarischen Küchenkalender für das kommende Jahr hingewiesen, nun erreichte uns die Nachricht, daß Sybil Gräfin Schönfeldt am Mittwoch in Hamburg verstorben ist. Als Journalistin schrieb sie unter anderem für DIE ZEIT, das ZEIT-Magazin und den stern, veröffentlichte literarische Kochbücher … Zum Tod von Sybil Gräfin Schönfeldt weiterlesen

Allein an Bord

MARIETTE NAVARRO »ÜBER DIE SEE« »Es gibt drei Arten von Menschen« weiß die Kapitänin eines Frachters: »die Lebenden, die Toten und die Seefahrer«. Es ist weder ein Wortspiel noch die Kategorisierungen eines Katalogs. Die »Arten« hängt mit der inneren Einstellung zusammen, mit der Erkenntnis, der Selbsterkenntnis. Es gibt »Seefahrer«, die ihr Leben an Land verbringen, … Allein an Bord weiterlesen

Klassiker fürs neue Jahr

Literarischer Küchenkalender von Sybil Gräfin Schönfeldt Rüstige 95 Jahre ist Sybil Gräfin Schönfeldt mittlerweile alt, das darf man angesichts ihrer Unermüdlichkeit wohl verraten. Die leidenschaftliche Leserin, Schreiberin und Köchin hat bereits mehrfach ihre Passionen vereinigt: mit dem »Kochbuch für die kleine alte Frau« und »… den großen alten Mann« brachte sie in den letzten Jahren … Klassiker fürs neue Jahr weiterlesen

Kalter Braten und ungemachte Betten

Barbara Pym »In feiner Gesellschaft« So ergeben sich genüßlich-literarische Ketten: im Literarischen Küchenkalender der edition momente (unsere Besprechung: https://neuemusikalischeblaetter.com/2021/12/14/punsch-oder-pasta-theodor-storm-oder-madeleine-albright/) entdeckten wir Barbara Pyms »Tee und blauer Samt« (in Vorbereitung für Heft 42). Das wahrlich köstliche Buch gibt es momentan nur im modernen Antiquariat, bei DuMont sind zuletzt allerdings vier Bücher der Autorin neu übersetzt herausgekommen. … Kalter Braten und ungemachte Betten weiterlesen

Aus der Zeit gefallen oder Zug verpaßt?

Maximilian Zech »Aus einer Zeit « Manchmal, wenn alles paßt, das Leben so behaglich vor sich hin plätschert, verharrt man über längere Zeit in den gegebenen Verhältnissen. Irgendwann ändern sie sich dennoch, weil die Umstände andere sind, weil man unzufrieden ist oder der Behaglichkeit überdrüssig wird. Meistens zumindest ist das so. Doch es gibt auch … Aus der Zeit gefallen oder Zug verpaßt? weiterlesen

Zwischen Farben und Tönen

Palastorganist Olivier Latry und Eric Le Sage an drei Instrumenten im Dresdner Kulturpalast Olivier Latry ist nicht nur einer der weltbesten Organisten, er ist zudem ein hervorragender Vermittler und Botschafter seines Instruments. Man hätte sich kaum einen besseren wünschen können, um die Konzertsaalorgel im Dresdner Kulturpalast zu etablieren. Ein Teil der Erfolgsgeschichte, das darf man … Zwischen Farben und Tönen weiterlesen

Von Auswipfeln bis Zwibelfische

Nicolas Fink (Herausgeber) »Unerhörte Auswahl vergessener Wortschönheiten aus Johann Jakob Sprengs […] Wörterbuch« Im letzten Jahr bereits hatten wir »Eine ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch« von Peter Graf (Ausgabe 35, Seite 21) vorgestellt. Es ist bei weitem nicht das einzige derartige Wörterbuch. Nun entdeckten wir eine Wortschönheit, die in der Grimmschen … Von Auswipfeln bis Zwibelfische weiterlesen