Nachtrag: Tschechisch-Deutsche Kulturtage haben begonnen

Stipendiatenkonzert in der Dresdner Musikhochschule Seit 29. September schon präsentieren die Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) wieder Lesungen, Musik und Theater, Filme, Ausstellungen und noch mehr im Raum Böhmen / Sachsen. Wie immer gehört die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (HfMDD) zu den Partnern und beteiligte sich am Sonntag mit einem Stipendiatenkonzert. Es waren … Nachtrag: Tschechisch-Deutsche Kulturtage haben begonnen weiterlesen

Standpunkt und Wechselwirkung

Kreuzchorvesper schafft Verbindung von Musik und Anlaß Erst vor einer Woche war der Kreuzchor in der Vesper der Dresdner Kreuzkirche aufgetreten, da gestaltete er – oder ein Teil von ihm – auch die Vesper zum Erntedankfest. Kreuzkantor Martin Lehmann und der Männerchor des Dresdner Kreuzchores setzten damit im bereits dritten Termin die begonnenen neuen Wege … Standpunkt und Wechselwirkung weiterlesen

Fulminanter Abschluß, optimistischer Ausblick

Pianist Rolf Plagge beim Pianoforte-Fest Meißen Eines kann man dem Veranstalter immer wieder attestieren: während anderswo Virtuosität und Brillanz als übermäßige Attribute ein Konzert kennzeichnen (und leider oft das Ausbildungsprogramm vieler Studenten), lädt das Pianoforte-Fest Meißen Pianisten ein, die vor allem mit ihrer Gestaltung beeindrucken. Farbenreichtum allein genügt dafür bei weitem nicht. Rolf Plagge beim … Fulminanter Abschluß, optimistischer Ausblick weiterlesen

Experiment im Experiment

»Pumpenhausmusik« des Dresdner Kammerchores am neuen Platz Eigentlich sollte die Pumpenhausmusik #4: ERDE als Abschluß der Elemente-Saison wieder im Alten Pumpenhaus Dresden stattfinden, doch dort tat sich kurzfristig ein Terminkonflikt auf – wenige Tage vor dem geplanten Konzert stand der Dresdner Kammerchor plötzlich ohne Aufführungsort da. Ersatz war dennoch schnell gefunden: im Kultursaal des Zentralwerkes, … Experiment im Experiment weiterlesen

Vollendet? Unfaßbar?

Kent Nagano kehrte mit Mahler zur Dresdner Philharmonie zurück Im Mai hatte Kent Nagano mit der Dresdner Philharmonie für Aufhorchen in der Dresdner Frauenkirche gesorgt (Bruckner 6, NMB berichteten), jetzt kehrte er zurück und nahm sich im Kulturpalast ein Werk vor, das noch ein wenig größer, maßloser, unfaßbarer ist: Gustav Mahlers letzte vollendete Sinfonie. Wobei … Vollendet? Unfaßbar? weiterlesen

Strauss traf Schütz

Serkowitzer Volksoper (ver)führte zwei wichtige Dresdner Komponisten zur Zwangsheirat Die Sommerinszenierungen der Serkowitzer Volksoper in der Dresdner Sommerwirtschaft Saloppe sind jedes Jahr sehr zuverlässig unterhaltsam-niveauvolle Beiträge, denen es gelingt, zwei Pole zusammenzubringen, die durchaus nicht unvereinbar sind: hohe Kunst und Unterhaltung. (Etwas Selbstironie und Ehrfurcht auf der einen wie der anderen Seite darf man schon … Strauss traf Schütz weiterlesen

Vital und flexibel

Kreuzchorvesper zur Amtseinführung von Martin Lehmann Vesperveranstaltungen sind oft eine Art Kreuzungspunkt, eine Begegnungsstätte: einerseits eine (»leichtere«) Andacht, andererseits durch ein attraktives musikalisches Programm auch für Menschen interessant, die nicht gläubig sind. Wenn sie noch dazu besonderen Anlässe folgen oder vorausgehen, kann es ungemein festlich werden. Die gestrige Kreuzchorvesper war nicht nur auf den bevorstehenden … Vital und flexibel weiterlesen

Folgen Sie meinen Anweisungen – oder nicht?

Leonidas Kavakos musizierte mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden im Gründungstagskonzert symbiotisch Es ist hochinteressant, zu beobachten, wie Dirigenten mit (ihren) Orchestern arbeiten. Das geschieht (beiderseits) höchst individuell, trotzdem lassen sich manche generelle Strömungen erkennen. Da gibt es Kapellmeister, die beim Umsetzen ihrer Klangidee genauestens anweisen, was sie wollen, andere nehmen stärker war, was das Orchester … Folgen Sie meinen Anweisungen – oder nicht? weiterlesen

Schubert trifft …

Francesco Piemontesi begann Residenz bei der Dresdner Philharmonie Dreimal wird der italienische Pianist Francesco Piemontesi in dieser Spielzeit bei der Dresdner Philharmonie zu Gast sein. Seine Residenz begann am frühen Sonntagabend mit einem Klavierrezital im Dresdner Kulturpalast. Neben Franz Schubert standen Claude Debussy und Helmut Lachenmann auf dem Programm, welches aber vor allem durch einen … Schubert trifft … weiterlesen