Einläuten des Michaelisfestes

Kreuzvesper Am Vorabend des Michaelistages (für den Erzengel und Schutzpatron Michael) standen auf dem Programm in der Dresdner Kreuzkirche besondere Werke. Das für den Schweriner Hof von Adolph Carl Kuntzen komponierte Michaelisoratorium ist nicht nur ungewöhnlich, weil der Festtag ein anderer ist als sonst meist bei Oratorien, es ist auch ein besonders festliches. (Der Komponist … Einläuten des Michaelisfestes weiterlesen

Werbeanzeigen

(Gute) alte Schule

Schumann Quartett in der Dresdner Frauenkirche Junge Quartette, so könnte man schließen, müssen spritzig und energievoll, mitreißend spielen. Zumindest ist das zu vermuten, wenn man hört, wie manche Ensembles in der Presse und vom Publikum beschrieben werden (was aber durchaus nicht dem Tenor der Rezension entsprechen muß). Dabei erweist sich das so naheliegende Bild schnell … (Gute) alte Schule weiterlesen

So geht Barockoper (auch)!

Wiederaufführung nach 300 Jahren Wer über die Oper »Giove in Argo« (»Jupiter in Argos«) recherchiert, stößt zunächst auf die Komposition Georg Friedrich Händels, dabei wurde dessen Pasticcio erst 1739 im Londoner Haymarket Theatre aufgeführt. Erstmals war das Libretto Antonio Maria Lucchinis schon 22 Jahre zuvor durch Antonio Lotti vertont worden. Das ist an sich noch … So geht Barockoper (auch)! weiterlesen

Wiederaufführung zum Geburtstag

Sächsische Staatskapelle Dresden führt Johann David Heinichen wieder auf Seit einigen Jahren gibt es am Gründungstag der Sächsischen Staatskapelle ein Sonderkonzert, daß Bezug nimmt auf die Geschichte des Orchesters, sei es an Aufführungsorten, mit Komponisten oder Werken. Im 471. Jahr des ununterbrochenen Bestehens – kein Orchester der Welt existiert so lückenlos lange – berücksichtigte man … Wiederaufführung zum Geburtstag weiterlesen

Logisch kombiniert?

Dresdner Philharmonie mit Webern, Berg und Wagner Wirklich zwingend schien die Zusammenstellung nicht, schließlich ist jeder nach Wagner geborene Komponist von demselben beeinflußt. Von Anton Weberns frühem sinfonischen »Im Sommerwind« ging es zunächst zu Alban Bergs »Drei Orchesterstücke« Opus 6, von da »zurück« zur Walküre, aber nur dem ersten Aufzug – vielleicht wollte Marek Janowski … Logisch kombiniert? weiterlesen

Entflammte Kapelle

Daniele Gatti und Sol Gabetta am Sonntag im Konzert mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Photo: Sächsische Staatskapelle Dresden, © Markenphotografie Daniele Gatti und Sol Gabetta beim zweiten Sinfoniekonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden Die Spannweite von Programmen kann auch dann enorm sein, wenn sich die Lebensdaten der Komponisten noch überschneiden oder »umfassen«: Camille Saint-Saëns war noch … Entflammte Kapelle weiterlesen

Musikalische Weltenwanderer

amarcord ergründen Dunkelheit und Licht in der Frauenkirche Seit diesem Jahr gibt es im Rahmen der Frauenkirchenmusik das neue Format der Director‘s Lounge mit Daniel Hope, welches interessierte Besucher mit dem künstlerischen Leiter der Reihe im Vienna House QF Dresden zur Nachbesprechung zusammenkommen läßt, um Künstler und Programme zu hinterfragen. Zu zwei Terminen schließt sich … Musikalische Weltenwanderer weiterlesen