Bemerkenswerte Debuts

Dominik Beykirch (Dirigent) und Robert Lis (Violine) im Aufführungsabend der Sächsischen Staatskapelle Den Aufführungsabend am Montag in der Semperoper wird so schnell niemand vergessen. Einerseits wegen der beiden Hauptakteure, andererseits wegen des Programms. Dominik Beykirch, seit dieser Spielzeit Chefdirigent in Weimar, stellte zunächst seine Sicht auf Beethoven vor und sorgte für eine äußerst klarsichtige Egmont-Ouvertüre. … Bemerkenswerte Debuts weiterlesen

Nachholen mit kompletter Umstellung

Kammerabend der Sächsischen Staatskapelle Eigentlich sollte es der achte sein, »8. Kammerabend« stand auch auf dem Programmheft, allerdings hat gut die Hälfte dieser Abende gar nicht stattfinden können. Doch die Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden zeigten sich flexibel, gewohnt flexibel, muß man sagen, denn noch bis vor kurzem wurden die genauen Programme der Kammerabende nicht … Nachholen mit kompletter Umstellung weiterlesen

Erbe verpflichtet

12. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch Vor elf Jahren begann die Geschichte der Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch. Der Künstlerische Leiter Tobias Niederschlag und sein Team haben bisher bemerkenswertes auf die Beine gestellt – und es wird bemerkt. Nicht zuletzt, weil hochkarätige Gäste und Preisträger nach Gohrisch nahe Pirna kommen. In diesem Jahr kamen sie allerdings pandemiebedingt ins Festspielhaus … Erbe verpflichtet weiterlesen

Gedenkkonzert für Giuseppe Sinopoli

Radiokonzert mit Komponistenportrait Anders als der zwanzig Jahre vor ihm geborene Venezianer Luigi Nono ist der ebenfalls aus der Lagunenstadt stammende Giuseppe Sinopoli vor allem als Dirigent in Erinnerung geblieben. Und doch war auch Sinopoli Komponist, zumindest in seiner früheren Zeit. Als er 1992 Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden wurde, lag die Uraufführung seines letzten … Gedenkkonzert für Giuseppe Sinopoli weiterlesen

Aus der Krise eine Tugend machen

Kurzfristig haben die Sächsische Staatskapelle und die Musikhochschule Dresden einen Meisterkurs mit Christian Thielemann ins Programm genommen Christian Thielemann und Kursteilnehmerin Katharina Dickopf im intensiven Austausch, Photo: Sächsische Staatskapelle Dresden, © Matthias Creutziger Am Anfang habe er das (so einen Meisterkurs) nicht zu hoffen gewagt, meinte Ekkehard Klemm im Pausengespräch. Schließlich sei die Kapelle mit … Aus der Krise eine Tugend machen weiterlesen

Gedenken und Passion

Konzert der Sächsischen Staatskapelle zum 13. Februar Oft steht am Tag der Zerstörung Dresdens ein Requiem oder eine Messe auf dem Programm oder ein Stabat Mater wie 2019 (Dvořák), zuletzt hatte Daniel Harding Henry Purcells »Music of the Funeral of Queen Mary« und Gustav Mahlers zehnte Sinfonie dirigiert. In diesem Jahr sollte Johann Sebastian Bachs … Gedenken und Passion weiterlesen

Dresdens Musik hat einen wichtigen Unterstützer verloren

Am Silvestertag verstarb Lothar Richter Zweitausendzwanzig werden viele nicht in bester Erinnerung haben. In jedem Fall war es ein kompliziertes, schwieriges Jahr. Es verabschiedete sich am Silvestertag mit dem herben Verlust eines wichtigen Musikfreundes. Kunstsinniger Initiator: Lothar Richter, Photo: privat Den in Altleubnitz aufgewachsenen Dr. Lothar Richter hatte es in die Welt hinaus gezogen. Beruflich … Dresdens Musik hat einen wichtigen Unterstützer verloren weiterlesen

Rückkehr des Capell-Compositeurs

Uraufführung der Sächsischen Staatskapelle im Radio Musikalische Kernregionen oder Zentren wie Dresden können noch in Zeiten der Einschränkungen von ihrer Substanz zehren – wenn diese unbeschädigt ist. Ihr Publikum erreichen Musiker derzeit zwar fast nur via Internet oder Radio, mitunter entstehen dabei trotzdem beachtenswerte und hochwertige Produktionen. Am vergangenen Freitag nahm die Sächsische Staatskapelle Dresden … Rückkehr des Capell-Compositeurs weiterlesen

Vorgezogenes Sonderkonzert

Sächsische Staatskapelle empfing Julia Fischer Eigentlich hätte das Konzert heute (Dienstag) stattfinden sollen, Christian Thielemann, seine Sächsische Staatskapelle und Nikolaj Szeps-Znaider wollten Strauss, Beethoven und Schumann spielen – doch dann … … mußten sie schnell reagieren. Abschiedsgesten oder -worte, auch »richtige«, können auf die Stimmung drücken. Insofern waren die spontane Entscheidung und blitzartige Realisierung, das … Vorgezogenes Sonderkonzert weiterlesen

Mit dem ehemaligen Capell-Virtuosen im Kulturpalast

Rudolf Buchbinder beim Sonderkonzert der Sächsischen Staatskapelle Während seiner Residenz hatte Rudolf Buchbinder vom Flügel aus Konzerte mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden geleitet und dabei alle fünf Klavierkonzerte Ludwig van Beethovens aufgeführt, knapp zwei Jahre später kam er für jenes in G-Dur (Nr. 4) noch einmal zurück – unter ganz anderen Umständen. Das galt auch … Mit dem ehemaligen Capell-Virtuosen im Kulturpalast weiterlesen