Folgen Sie meinen Anweisungen – oder nicht?

Leonidas Kavakos musizierte mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden im Gründungstagskonzert symbiotisch Es ist hochinteressant, zu beobachten, wie Dirigenten mit (ihren) Orchestern arbeiten. Das geschieht (beiderseits) höchst individuell, trotzdem lassen sich manche generelle Strömungen erkennen. Da gibt es Kapellmeister, die beim Umsetzen ihrer Klangidee genauestens anweisen, was sie wollen, andere nehmen stärker war, was das Orchester … Folgen Sie meinen Anweisungen – oder nicht? weiterlesen

Nur nicht abheben!

Christian Thielemann und die Sächsische Staatskapelle Dresden führen Anton Bruckners fünfte Sinfonie auf Wenn ein Dirigent schon einige Jahre bei einem Orchester verweilt, kann er wichtige Werke, Kernrepertoire oder Lieblingsstücke, erneut aufgreifen. Festzustellen, ob oder welche Unterschiede es in der Interpretation gibt (oder die Neuauflage einfach mit der Erinnerung »abzugleichen«), kann interessant sein, ja, kann … Nur nicht abheben! weiterlesen

Auftakt diesmal in der Frauenkirche

Gustav Mahler Jugendorchester zu Gast bei der Sächsischen Staatskapelle Der Termin hat eine lange Tradition – das Gustav Mahler Jugendorchester (GMJO) kommt in jeder Spielzeit vor der eigenen Eröffnung zur Sächsischen Staatskapelle nach Dresden. In diesem Jahr gastierte das Orchester allerdings nicht in der Semperoper, sondern, nur wenige hundert Meter entfernt, in der Frauenkirche. Anders … Auftakt diesmal in der Frauenkirche weiterlesen

Gigantismus mit Feinmaß

Sächsische Staatskapelle und Daniele Gatti zelebrieren Mahler IX »Alles andere als normal« könnte man auch sagen – das Werk, das Konzert, der Dirigent. Daniele Gatti gehört seit Jahren in die Spitzenliga der Orchesterleiter und kehrt regelmäßig nach Dresden zurück. Seit wenigen Tagen steht fest, daß die Sächsische Staatskapelle ihn will, das Staatsministerium ist beauftragt, über … Gigantismus mit Feinmaß weiterlesen

Im Aus- und Rückblick

Kammerabend der Sächsischen Staatskapelle fokussiert auf zwei befreundete Komponisten Claude Debussy und Igor Strawinsky mögen einander in den Lebensdaten eher fern als nah sein, auch ihre Klangwelten scheinen zunächst mehr zu trennen, als sie eint, dennoch bewunderten beide einander und dürften die eine oder andere Inspiration weitergegeben bzw. aufgenommen haben. Zudem sorgten sie – wiederum … Im Aus- und Rückblick weiterlesen

Klippen und Klüfte

Christian Thielemann und die Sächsische Staatskapelle zelebrieren Mendelssohn und Zemlinsky Darauf hatten manche gespannt gewartet: Christian Thielemann hat sich schon oft zu und über Mendelssohn geäußert – weniger des »Geschmacks« wegen, sondern in bezug auf dessen Bedeutung für die Musik, seine Kompositionsweise, an der – ja! – auch Wagner sich etwas »abgeschaut« hatte. Insofern war … Klippen und Klüfte weiterlesen

Letzter Auftritt des Capell-Virtuosen

Antoine Tamestit verabschiedet sich (vorläufig) von der Sächsischen Staatskapelle Es war sein dritter und letzter Auftritt in Dresden – zusätzlich war Antoine Tamestit mit der Sächsischen Staatskapelle noch auf zwei Gastspiereisen gewesen. Doch eigentlich kann man sich gar nicht vorstellen, daß der aktuelle Capell-Virtuos nicht wiederkäme. Für den letzten Besuch und sein Rezital hatte sich … Letzter Auftritt des Capell-Virtuosen weiterlesen

Dienstjubiläum und Messeuraufführung

Pontifikalamt in der Katholischen Hofkirche Dresden Am vierten Sonntag der Osterzeit hielt Bischof Heinrich Timmerevers das Pontifikalamt in der Katholischen Hofkirche Dresden (Kathedrale). Doch nicht nur der festliche Sonntag war Anlaß, sondern auch das 25jährige Dienstjubiläum von Domkapellmeister Matthias Liebich. Gleichzeitig erklang die (nachgeholte) Uraufführung der Ostermesse zum Bistumsjubiläum (eigentlich schon für 2021 vorgesehen) von … Dienstjubiläum und Messeuraufführung weiterlesen

Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman

Sächsische Staatskapelle vollführt im Sinfoniekonzert einen Zeitsprung Der Zeitsprung führte – verständlicherweise – in die Vergangenheit, doch »zurück« will man da gar nicht sagen, schließlich ist weder »rückwärtsgewandt« noch »Rückschritt« gemeint. Vielmehr handelt es sich um das 18. Jahrhundert, eine der wichtigsten, blütenreichsten und erstaunlichsten Epochen der Musikgeschichte. Johann Adolf Hasse, Johann David Heinichen (dessen … Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman weiterlesen

In jeder Hinsicht extrem

Sächsische Staatskapelle und Manfred Honeck bereiteten ein außergewöhnliches Palmsonntagskonzert Gewöhnlich verlaufen die Palmsonntagskonzerte der Sächsischen Staatskapelle Dresden etwas stiller. Einerseits, weil sie mitten in der Passionszeit zwar keinen direkten, oft aber einen indirekten Bezug auf den Beginn der Karwoche nehmen, andererseits, weil das Orchester – das es ja eigentlich nur einmal gibt – dann bereits … In jeder Hinsicht extrem weiterlesen