»Gemeinsam statt einsam spielen«

Universitätsorchester kehrt mit neuem Chefdirigenten zurück Im April 2020 war Helmuth Reichel Silva zum Chefdirigenten und Künstlerischen Leiter des Universitätsorchesters Dresden gewählt worden, zusammen auftreten konnten sie seitdem nicht. Selbst Proben waren kaum möglich – jeder spielte für sich allein und versuchte, das Niveau zu halten. So freute sich Moritz Zeidler, 1. Vereinsvorsitzender des Universitätsorchesters, … »Gemeinsam statt einsam spielen« weiterlesen

Auf der Jagd

Jakub Hrůša feiert eindrucksvolles Debut bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden Das letzte Sinfoniekonzert der Spielzeit durfte ohne Programmänderung stattfinden, wenn man vom Auslassen der Pause einmal absieht. Noch schöner wäre diese Normalität, wenn auch in der Semperoper die Zahl der zulässigen Sitzplätze erhöht würde. Hoffen wir auf den September … Am Sonntagvormittag mußte niemand mehr … Auf der Jagd weiterlesen

Zeitreisen

Junges Sinfonieorchester nach der Pause wieder im Kulturpalast Nicht nur die permanenten Klangkörper, auch die nichtprofessionellen, temporären oder projektbezogenen konnten in den letzten Monaten nicht arbeiten. Das Junge Sinfonieorchester Dresden ist für Profis noch zu jung, Amateure sind es aber ganz bestimmt nicht, auch treffen sich die Schülerinnen und Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik … Zeitreisen weiterlesen

Sehnsucht nach Musik

Elbland Philharmonie spürt in Pirna dem Frühling nach Der Frühling, dem der Programmtitel die Sehnsucht widmet, hatte sich mit etwas Verspätung längst eingestellt, auf die Musik und die Kultur mußten wir etwas länger warten. Gottlob – nun sind sie wieder da! Solistin Charlotte Thiele (im Hintergrund Konzertmeisterin Yoko Yamamura-Litsoukov), Photo: Elbland Philharmonie Sachsen, © Klaus-Dieter … Sehnsucht nach Musik weiterlesen

Rolle vorwärts!

Es ist beinahe unglaublich, aber nach dem »schwarzen März« 2020, als alles dichtgemacht wurde und wir noch einige Tage versuchten, mit immer neuen Plänen binnen Stundenfrist neue Perspektiven zu finden (was nicht geschah), können wir jetzt, langsam zwar und vorsichtig, wieder mit etwas mehr Vertrauen in die Zukunft blicken. Den Anfang machte die Dresdner Musikhochschule, … Rolle vorwärts! weiterlesen

Bachkantate in der MittwochsMusik

Musikalische Andachten in der Lukaskirche Dresden gehen weiter Nach dem Sonntag Jubilate, zu dem nach dem Kirchenkalender diese Woche noch gehört, setzte die Lukaskirche mit Johann Sebastian Bachs Kantate »Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen« (BWV 12) aufs Programm. Während andere wie die Dresdner Kreuzkirche in der letzten Vesper das Jubilate, also den Jubel, in der aktuell … Bachkantate in der MittwochsMusik weiterlesen

MittwochsMusik der Lukaskirche im Doppel

René Pape mit Antonín Dvořáks Biblischen Liedern Die Lukaskirche in Dresden ist seit jeher eine Musikkirche, die neben ihrer aktiven Gemeinde auch viele mitgestaltende, künstlerische Gäste hat. Nicht zuletzt ist sie bis heute ein wichtiger Ort, an dem in Dresden Aufnahmen entstehen. Die Reihe der Musikalischen Andachten hat daher von Seiten der Sängerinnen, Sänger und … MittwochsMusik der Lukaskirche im Doppel weiterlesen

Zum Abschluß der Osterwoche

Dresdner Kammerchor veröffentlicht zweiten Teil des Doppelkonzertes Mit Michael Praetorius‘ »Da Jesus an dem Kreuze stund«, Jacobus Gallus »Ecce, quomodo moritur iustus« und Heinrich Schütz‘ Matthäus-Passion hatte der Dresdner Kammerchor vor einer Woche die Karwoche in der Annenkirche festlich besungen (Übertragung im Radio, NMB berichteten), mit Schütz‘ Auferstehungshistorie (SWV 50) fand das Doppelkonzert nun im … Zum Abschluß der Osterwoche weiterlesen

Wie vor Weihnachten, aber trister

Musikschulen wie »Kolibri« versuchen, online zu überleben Ausschlaggebend für die Entscheidung, die Dresdener Musikschule Kolibri in der Aussiger Straße zu besuchen, war für uns unter anderem der gute, direkte Kontakt von Christine Gretschel zu den Kindern. Die Musiklehrerin versteht es, schon die kleinen individuell zu betreuen und direkt mit ihnen zu kommunizieren – schon bald … Wie vor Weihnachten, aber trister weiterlesen