Von den Sternen bis zum Mond

Familienkreuzchorvesper mit jungen Nachwuchssängern Es ist schon erfreulich, wie häufig man den Dresdner Kreuzchor mittlerweile wieder in seiner Heimatstätte, der Kreuzkirche, erleben kann. Immerhin, so einer der Kruzianer, mache es hier doch am meisten Freude zu singen, trotz zweier Gastspielreisen nach China und einer durch Europa, an der er teilgenommen habe, von Deutschland ganz abgesehen. … Von den Sternen bis zum Mond weiterlesen

Mit wachsender Begeisterung

Christoph Eschenbach dirigierte beim Gewandhausorchester Gubaidulina, Mozart und Brahms Sie hatte sich schon einmal von der Bühne zurückgezogen – Maria João Pires war regelmäßig Gast beim Gewandhausorchester Leipzig gewesen, vor allem mit ihren Beethoveninterpretationen, auch Robert Schumanns Opus 54 hatte auf ihrem Programm gestanden. Am Donnerstag und Freitag kehrte sie mit Mozart zurück und Iddo … Mit wachsender Begeisterung weiterlesen

Orgelwinter ist zurück

Kirche des Diakonissenkrankenhauses feiert 50 Jahre Schuke-Orgel Orgelsommer gibt es zwar nicht »allenthalben«, aber einige doch. In Mitteldeutschland finden sich während der Sommerferien verschiedene Formate gerade in Kirchen, die in Sachen Orgel und Musik besonders rege sind. Orgelwinter dagegen sind selten, schließlich »fallen« sie in keine Ferien- oder Spielzeitpause, manche Kirche reduziert das Angebot wegen … Orgelwinter ist zurück weiterlesen

Mitten in der Weihnachtszeit

Kreuzchorvesper am Altjahresabend im Lichterschein Am Silvestertag feierte der Dresdner Kreuzchor den Altjahresabend und blickte auf das neue Jahr voraus. Traditionell steht dann die vierte Kantate aus Johann Sebastians Bachs Weihnachtsoratorium auf dem Programm. Kompakt im Zentrum der Andacht wurde sie von Musik umrahmt, die nicht nur Abschluß oder Neuanfang im Sinn hatte, sondern ebenso … Mitten in der Weihnachtszeit weiterlesen

Weihnachtsbotschaft mit Freude

Knabenchor des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden führt Weihnachtsoratorium auf Ein Advent »wie früher« – jede Woche gibt es Konzerte, Musik, Vespern, Andachten, hat man die Wahl zwischen verschiedenen Versionen des Weihnachtsoratoriums. Ganz oder nur die Kantaten 1 bis 3, eher in romantischer Auffassung oder historisch informiert? Wer in Dresden lebt, hat solch luxuriöse Aussichten. Sie sind das … Weihnachtsbotschaft mit Freude weiterlesen

Endlich – jetzt wird Weihnachten!

Kreuzkantor Martin Lehmann sorgt mit einem »Kreuzchor plus« für musikalischen Höhepunkt Die regelmäßige Folge der Aufführungen des Weihnachtsoratoriums mit dem Dresdner Kreuzchor mußte in der Pandemiezeit ausgesetzt werden. Sogar der Versuch, im Januar dieses Jahres die Kantaten 1, 5 und 6 nachzuholen, mußte abgebrochen werden – wegen zu vieler positiver Tests am Aufführungstag blieb den … Endlich – jetzt wird Weihnachten! weiterlesen

Allein an Bord

MARIETTE NAVARRO »ÜBER DIE SEE« »Es gibt drei Arten von Menschen« weiß die Kapitänin eines Frachters: »die Lebenden, die Toten und die Seefahrer«. Es ist weder ein Wortspiel noch die Kategorisierungen eines Katalogs. Die »Arten« hängt mit der inneren Einstellung zusammen, mit der Erkenntnis, der Selbsterkenntnis. Es gibt »Seefahrer«, die ihr Leben an Land verbringen, … Allein an Bord weiterlesen

Dresdner Absolventin leitet an den Landebühnen Radebeul die Hänsel-und-Gretel-Vorstellungen und bald zwei Uraufführungen

Interview der Neuen (musikalischen) Blätter mit der jungen Dirigentin. NMB: Sie haben an der Musikhochschule Bach-Kantaten und später Orchesterkonzerte dirigiert – kamen Sie, wie manche Ihrer Kommilitonen, vom Chor und haben sich dann dem Orchester zugewandt? Katharina Dickopf, Photo: © Sophie Notzon Katharina Dickopf: Ich kam eigentlich vom Klavier, aber dann war schon früh die … Dresdner Absolventin leitet an den Landebühnen Radebeul die Hänsel-und-Gretel-Vorstellungen und bald zwei Uraufführungen weiterlesen

Rosi in der Geisterbahn

Puppentheater feierte Premiere und 70jähriges Bestehen Am Sonnabend konnte das Theater der Jungen Generation (TJG) gleich doppelt feiern: Denn mit »Rosi in der Geisterbahn« nach Philip Waechters gleichnamigen Bilderbuch feierte nicht nur ein neues Stück Premiere, im Anschluß stießen das Theater und seine Besucher auf ein kleines Jubiläum an. »Klein« ist hier eher als »zwischendurch« … Rosi in der Geisterbahn weiterlesen

Decken- und Wandmalerei in Sachsen

Jahresausstellung im Landesamt für Denkmalpflege Dresden Alljährlich gibt das Landesamt für Denkmalpflege im Rahmen seiner Jahresausstellung interessante Einblicke in eigene Bestände, restauratorische Arbeit oder andere denkmalpflegerische Projekte. Das ist stets eine willkommene Gelegenheit, sich über die Arbeit des Amtes zu informieren – manche Schätze treten dabei zutage, auf andere, sonst leicht übersehen, wird man erst … Decken- und Wandmalerei in Sachsen weiterlesen