Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman

Sächsische Staatskapelle vollführt im Sinfoniekonzert einen Zeitsprung Der Zeitsprung führte – verständlicherweise – in die Vergangenheit, doch »zurück« will man da gar nicht sagen, schließlich ist weder »rückwärtsgewandt« noch »Rückschritt« gemeint. Vielmehr handelt es sich um das 18. Jahrhundert, eine der wichtigsten, blütenreichsten und erstaunlichsten Epochen der Musikgeschichte. Johann Adolf Hasse, Johann David Heinichen (dessen … Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman weiterlesen

Alles andere als klein

Junges Musikpodium Dresden-Venedig kehrt zurück und schaut in die Zukunft Nachdem ausgerechnet der Jubiläumsjahrgang des Jungen Musikpodiums Dresden-Venedig 2020 hatte verschoben werden müssen, im September letzten Jahres aber glücklich stattfinden konnte, fielen die traditionellen Konzerte danach in Dresden erneut den Kulturschließungen zum Opfer. In dieser Woche nun trafen sich einige der Schülerinnen und Schüler mit … Alles andere als klein weiterlesen

Frischer Wind aus »Schranck Nr. II«

Tempesta di Mare wirbelt durch die Dreikönigskirche Im allgemeinen verortet man Barockorchester in Europa, schließlich ist die Barockmusik hier zu Hause. Wer sich damit auseinandersetzt, merkt jedoch schnell, daß es zu kurz greift, sie allein auf Europa oder Zentren wie Italien, Deutschland, England und Frankreich zu reduzieren. Mit der Welle der historisch informierten Ensembles entstanden … Frischer Wind aus »Schranck Nr. II« weiterlesen

Die Messe als Fest

Collegium 1704 und Karina Gauvin in der Dresdner Annenkirche Am Freitag kehrten Václav Luks und das Prager Collegium 1704 in die Annenkirche zurück. Damit fand nicht nur die Musikbrücke Prag – Dresden eine Fortsetzung, der Brückenschlag reichte – wie so oft – weiter und wieder einmal bis nach Italien bzw. Venezien. Neben Jan Dismas Zelenkas … Die Messe als Fest weiterlesen

Eckpunkte des Repertoires

Dmitri Jurowski beim Aufführungsabend der Sächsischen Staatskapelle Ist es tatsächlich schon über drei Jahre her, daß Dmitri Jurowski zu Gast bei der Sächsischen Staatskapelle gewesen ist? Damals hatten Siegfried Matthus‘ »Der Wald«, das Zwischenspiel aus Dmitri Schostakowitschs »Lady Macbeth von Mzensk« sowie Franz Schrekers Kammersinfonie für 23 Soloinstrumente auf dem Programm gestanden. Auch am Montagabend … Eckpunkte des Repertoires weiterlesen

Vivaldissimo!

Junges Musikpodium durchstreift das Veneto In vier Tagen haben die Schülerinnen und Schüler des Jungen Musikpodiums Dresden-Venedig in ganz unterschiedlichen Räumen gastiert: auf das Teatro Filarmonico di Verona und die Benediktinerabtei Santa Maria in Sylvis folgten vorgestern und gestern das Auditorium der Tipoteca in Cornuda, ein moderner Veranstaltungsraum, wohin der Hersteller von Druckmaschinen und -zentren … Vivaldissimo! weiterlesen

Nicht nachsitzen – nachfeiern!

Junges Musikpodium Dresden-Venedig holt Jubiläumsjahrgang nach Biennal treffen sich ausgewählte Schüler des Landesgymnasiums für Musik Carl Maria von Weber Dresden im September mit Kommilitoninnen und Kommilitonen anderer europäischer Musikgymnasien und Konservatorien im Veneto. Das Veneto, Venezien – die Region um die Lagunenstadt – ist eine Wiege der Kunst. In Venedig wirkten so wichtige Komponisten und … Nicht nachsitzen – nachfeiern! weiterlesen

Wir können Feste wieder feiern!

Kreuzvesper zum Johannisfest Normalerweise richtet die Vesper am Sonnabend bereits den Blick auf den folgenden Sonntag, mit dem die neue Woche beginnt. Doch manchmal gibt es Ausnahmen, das Johannisfest zum Beispiel (das nicht auf den Sonntag fiel), mit dem im Kirchenkalender der Geburtstag Johannes‘ des Täufers gefeiert wird. Doch ist das Johannisfest im weltlichen Kalender … Wir können Feste wieder feiern! weiterlesen

Villa Vivaldi

CD-Empfehlung mit Vivaldi plus Scheibe plus Eggert Nicht nur Bücher (wie jene in Heft 40 vorgestellten von Julian Barnes / Seite 15, Willem Bruls / Seite 39 und über Wagners »Prachtgemäuer« / Seite 38), auch CDs können wandeln. Musik kann wie ein Besuch zu Gedankenreisen einladen oder imaginierte Räume entstehen lassen. Elisabeth Champollion und ihr … Villa Vivaldi weiterlesen