Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman

Sächsische Staatskapelle vollführt im Sinfoniekonzert einen Zeitsprung Der Zeitsprung führte – verständlicherweise – in die Vergangenheit, doch »zurück« will man da gar nicht sagen, schließlich ist weder »rückwärtsgewandt« noch »Rückschritt« gemeint. Vielmehr handelt es sich um das 18. Jahrhundert, eine der wichtigsten, blütenreichsten und erstaunlichsten Epochen der Musikgeschichte. Johann Adolf Hasse, Johann David Heinichen (dessen … Viermal Feuerwerk mit Ton Koopman weiterlesen

In jeder Hinsicht extrem

Sächsische Staatskapelle und Manfred Honeck bereiteten ein außergewöhnliches Palmsonntagskonzert Gewöhnlich verlaufen die Palmsonntagskonzerte der Sächsischen Staatskapelle Dresden etwas stiller. Einerseits, weil sie mitten in der Passionszeit zwar keinen direkten, oft aber einen indirekten Bezug auf den Beginn der Karwoche nehmen, andererseits, weil das Orchester – das es ja eigentlich nur einmal gibt – dann bereits … In jeder Hinsicht extrem weiterlesen

Endlich so wie früher

Großer Klavierabend mit Peter Rösel im Kulturpalast Am Freitagabend war es schließlich nebensächlich, ob das Konzert im Dresdner Kulturpalast nun zum 75. Geburtstag des Pianisten gedacht gewesen war und jetzt nachgeholt wurde – entscheidend war der große Klavierabend mit Peter Rösel und einem allseitig bis auf die Orgelempore verteilten Publikum. Es war ein dankbares und … Endlich so wie früher weiterlesen

Den Frühling ausgerufen

Elbland Philharmonie muntert Winterwetter auf Schon zu Jahresbeginn hatte die Elbland Philharmonie Sachsen »gegen den Strom« gespielt, reiste im Januar musikalisch nach Italien und Anfang März nach Finnland. Am Donnerstag hieß es in der Marienkirche Pirna »Im Tale blüht der Frühling auf«. Letztlich sollte man Programmtitel jedoch nicht allzu programmatisch festgezurrt lesen. Schließlich sind Wintereinbrüche … Den Frühling ausgerufen weiterlesen

Trio Verve

Jean-Yves Thibaudet, Lisa Batiashvili und Gautier Capuçon finden im Dresdner Kulturpalast zu einem aufregenden Trio zusammen Der eine ist der aktuelle Residenzkünstler der Dresdner Philharmonie, die andere war es, der dritte könnte es eines Tages werden … Pianist Jean-Yves Thibaudet, Violinistin Lisa Batiashvili und Cellist Gautier Capuçon sind heißbegehrte Solisten auf ihrem Instrument. Während Lisa … Trio Verve weiterlesen

Mit Dirigent besser

Zürcher Kammerorchester und Christoph Eschenbach in der Dresdner Frauenkirche Seit kurzem ist die Frauenkirche in den Kreis der Dresdner Konzertveranstalter zurückgekehrt und bietet, was ursprünglich im Jahresplan steht – keine gekürzten Fassungen mehr, sondern zwei Stunden Musik – traumhaft! Damit möglichst viel Besucher ins Haus können, hieß es aber Maske tragen. Die kleine Unbequemlichkeit nahmen … Mit Dirigent besser weiterlesen

MittwochsMusik in der Dresdner Lukaskirche

Musikalische Andacht mit Musikern der Sinfonietta Dresden Am Mittwoch setzte die Gemeinde der Lukaskirche ihre Reihe der musikalischen Andachten »MittwochsMusik« fort. Man kann unter den liturgischen Veranstaltungen der Kirchen derzeit durchaus unterscheiden, denn natürlich werden sie zuallererst durch das Haus und die ausführenden Künstler (welche dem Hause nahestehen) geprägt. Darüber hinaus haben sich zwei wichtige … MittwochsMusik in der Dresdner Lukaskirche weiterlesen

Andacht mit Orgelmusik und Wort

Kreuzvesper am 1. Fastensonntag Die Vesper am Fastensonntag Invocavit feierten Pfarrer Holger Milkau, der Meißner Domkantor Thorsten Göbel und die Gemeinde und Besucher in der Dresdner Kreuzkirche gestern mit dem Kirchenlied »Ach bleib mit deiner Gnade« (EG 347), dessen Text und Melodie ins frühe 17. Jahrhundert zurückführten, in Zeiten und zu Menschen also, die ebenfalls … Andacht mit Orgelmusik und Wort weiterlesen

Zugang zur Kunst durch klein(st)e Türen

Reihe MittwochsMusik in der Dresdner Lukaskirche fortgesetzt Hinter dem Begriff der »MittwochsMusik« verbirgt sich kein »getarntes Konzert«, es ist schlicht und einfach eine musikalische Andacht, eine knappeste Möglichkeit, innezuhalten und echter Musik zu lauschen, auch wenn dabei – anders als in der Kreuzkirche – nicht nur dezidiert sakrale Werke erklingen. Statt ein Eintrittsgeld zu erheben, … Zugang zur Kunst durch klein(st)e Türen weiterlesen

Phantasie und Consort

KITGUT QUARTET BELEUCHTET ANFÄNGE DES STREICHQUARTETTS Dem Ursprung des Streichquartetts haben sich schon manche Aufnahmen angenähert. Natürlich findet man es bei Joseph Haydn, aber man kann ebenso schauen, wo dessen Ursprung lag. Das Casal Quartett fand so zum Beispiel zu Franz Xaver Richter, doch muß der End- bzw. Anfangspunkt damit noch nicht erreicht sein. Armandine … Phantasie und Consort weiterlesen