Cantiones Profanes?

Singakademie in der Lukaskirche »Profan« ist nicht immer profan. Ursprünglich meint es weltliche, außerhalb des Geistlichen liegende Dinge. Die »Cantiones Profanes«, die Ekkehard Klemm am Sonntagabend aufs Programm gesetzt hatte, waren keines »gewöhnlich«. Ludwig van Beethoven hatte für »Meeresstille und glückliche Fahrt« zwei Gedichte Johann Wolfgang von Goethes vertont. Doch so beschaulich, wie der Titel … Cantiones Profanes? weiterlesen

Mit Bartók und Schostakowitsch in der Oper

Ostertournée des Gustav Mahler Jugendorchesters, Teil 1 Seit einigen Jahren kommt das Gustav Mahler Jugendorchester regelmäßig zum Spielzeitbeginn nach Dresden, meistens ins Haus der Staatsoper. Aber auch im Kulturpalast und in der Frauenkirche war der hochbegabte Nachwuchs schon zu erleben. In diesen Tagen ist die Stadt gleich zweimal im Genuß des Jugendorchesters, denn es macht … Mit Bartók und Schostakowitsch in der Oper weiterlesen

Mit steigenden Graden der Erregung

Juanjo Mena und die Philharmonie im Schauspielhaus mit Bartók und Tschaikowski Geigerinnen können eine große Inspiration sein – auch für Komponisten. Béla Bartók hat sein erstes Violinkonzert Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts für Stefi Geyer geschrieben, Ermanno Wolf-Ferrari das seine 1940 / 41 für Gulia Bustabo – diese Liebe blieb allerdings unerfüllt. Wenige Jahre zuvor, zwischen … Mit steigenden Graden der Erregung weiterlesen