Klavierrezital der Residenzkünstlerin

Anna Vinnitskaya gibt im Dresdner Kulturpalast eine Visitenkarte ab Mit Sergej Prokofjews zweitem Klavierkonzert hatte Anna Vinnitskaya ihre Spielzeit bei der Dresdner Philharmonie begonnen, nun legte sie mit einem Solorezital nach – am Sonntagvormittag spielte sie im bestens besuchten Kulturpalast Werke von Johannes Brahms, Béla Bartók, Robert Schumann und Frédéric Chopin. Manche der Stücke oder … Klavierrezital der Residenzkünstlerin weiterlesen

Offener Abschied des Orchesterdirigenten

Universitätsorchester mit »Lebenslinien« Neben vielen Neu- und Wiederentdeckungen waren in den letzten fünf Jahren manche Werke Johannes Brahms‘ in Programmen des Universitätsorchesters zu erleben. Sein Leiter Filip Paluchowski hatte es nicht nur darauf »angelegt«, interessante Fundstücke zu präsentieren – natürlich will auch ein Liebhaberorchester einmal die ganz großen Stücke spielen. Daß man hierbei den Unterschied … Offener Abschied des Orchesterdirigenten weiterlesen

Annäherung an einen bemerkenswerten Komponisten

Werke von Brett Dean im Kammerkonzert auf Schloß Albrechtsberg Im Oktober hatte es eine »erste Anhörung« des aktuellen Residenzkomponisten Brett Dean bei der Dresdner Philharmonie gegeben. »Amphitheatre« (für Sinfonieorchester) ließ jedoch noch manche Fragen offen und konnte das Publikum nicht wirklich erobern. Im Kammerabend am Mittwoch auf Schloß Albrechtsberg änderte sich dies nachdrücklich. »Ophelia« hieß … Annäherung an einen bemerkenswerten Komponisten weiterlesen

Blomstedt und Brahms – original!

Gewandhausorchester mitten in neuem Zyklus Vor wenigen Jahren hatte das Gewandhausorchester sämtliche Orchesterwerke mit dem damaligen Gewandhauschef Riccardo Chailly im Konzert gespielt und den Zyklus anschließend auf CD veröffentlicht (2015 / Decca). Nun ist Chaillys Amtsvorgänger Herbert Blomstedt mit den Sinfonien zurück. Nach der ersten vor einer Woche spielte er gestern die zweite, dazu die … Blomstedt und Brahms – original! weiterlesen

Melancholischer Impressionismus und stürmische Romantik

Sächsische Staatskapelle beginnt die Saison mit Rachmaninow und Brahms Der Spielzeitbeginn mit dem Ersten Gastdirigenten Myung-Whun Chung war in gleich zwei Programme aufgeteilt: am Sonnabend und Sonntag eröffnete er mit der Pianistin Yuja Wang und Sergei Rachmaninows drittem Klavierkonzert, am Montag legten er und die Sopranistin Laura Aikin mit Georges Enescus »Sept Chansons de Clément … Melancholischer Impressionismus und stürmische Romantik weiterlesen

Spannungsgrade

Drei musikalische Zeitalter in der Moritzburger Kirche Der Konzertreigen des Moritzburg Festival ging am Freitag (bzw. Donnerstag für jene, welche die öffentliche Probe besuchten) weiter. Von Mozart spannten die Musiker den Bogen diesmal zu Brahms und überstrichen dabei die jüngste Gegenwart: zwischen den Eckpfeilern zweier Quintette ließen drei Berceuses von Tomas Adès aufhorchen. In deutscher … Spannungsgrade weiterlesen