Schwelgerische Klavierquartette

Kammerabend der Philharmonie im Dresdner Hygienemuseum

Das Format der Stundenkonzerte am frühen Abend ohne Pause aber mit Wein und »Häppchen« im Dresdner Hygienemuseum wird vom Publikum gut angenommen, mancher wünschte sich trotzdem mehr Musik und würde auf den Empfang verzichten.

Am Sonnabend hatten sich vier Mitglieder des »Ensembles Mediterrain« für zwei Klavierquartette zusammengefunden: Christoph Berner (Klavier), Denise Nittel (Violine), Sonsoles Jouve del Castillo (Viola) und Bruno Borralhinho (Violoncello) spielten die beiden Erstlinge in c-Moll von Gabriel Fauré sowie g-Moll von Johannes Brahms. Dunkel und düster ist keines der beiden Werke, sondern warm durchflutet, glühend. Fauré vielleicht freundlicher, Brahms raffinierter, zuweilen auch borstiger. Beide Quartette laden ein, neben der Verschlingung der Motive einen Strom an Gefühlen zu beschwören, von gemächlich angeregt bis fröhlich forciert.

Fließend und mit glatten Wechseln spielten die vier Musiker gleich zu Beginn mit Fauré auf, ließen mit sachten Pizzicati im zweiten Satz aufhorchen, mit Feinheiten und Finesse. Im Adagio gestalteten sie ein lyrisches Idyll, immer wieder tauchte Sonsoles Jouve del Castillos schöner Violaton aus dem Streichertrio auf. Etwas Schärfe und Spannung fehlte dem Quartett dennoch, auch hemmten lange Pausen zwischen den Sätzen den Fluß.

So auch bei Brahms‘ Quartett, das deutlich anspruchsvoller ist und den Streichern reichere Partien zugesteht als Fauré, bei dem sie das Klavier oft recht schlicht begleiten. Auch im g-Moll-Quartett saß jeder Ton, war alles sauber, aber manches auch ein wenig glatt, etwas akademisch – so ging gerade in den Mittelsätzen Spannung verloren.

Das geschwinde Finale war denn äußerst flott und gewann schon durch Brahms‘ fröhliches Ungestüm, das die vier Musiker zu entfesseln vermochten. Es ließ aber ein wenig die hitzige, kratzige Belebung »alla Zingarese« vermissen.

1. Mai 2016, Wolfram Quellmalz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s