Noch ein Verlust des vergangenen Jahres

Nachruf auf einen weiteren Musikfreund

Wie wir in den letzten Dezembertagen geahnt und am Silvestertag bestätigt bekommen haben, ist ein weiterer Musikfreund von uns verstorben – Herbert Werdermann aus Hannover.

Herbert Werdermann (1. März 1934 bis 5. Oktober 2020), Photo: KZG Eurasier e. V.

Ich lernte Herbert 2017 kennen, als er mein Sitznachbar in der Dresdner Frauenkirche war und mich ansprach. Das war typisch für ihn – andere ansprechen, auf angenehme Weise neugierig sein, sich interessieren, Geschichten erzählen. Und so trafen wir uns alsbald wieder. Obwohl Herbert weiter weg wohnte, kam er etwa einmal im Quartal nach Dresden, noch öfter fuhr er nach Berlin in die Oper oder in die Philharmonie und erzählte mir dann davon. Die Elbphilharmonie hat er aber auch kennengelernt. In unseren Gesprächen entdeckten wir, daß wir zum Beispiel einen gemeinsamen Lieblingspianisten hatten – Arcadi Volodos.

In den letzten Jahren trafen wir uns also regelmäßig. Ich empfahl Herbert bestimmte Vorstellungen oder Konzerte und suchte die passenden Lokale für die »Nachbesprechung« aus. Der Gänsedieb in der Weißen Gasse und die Schinkelwache vor dem Semperoper avancierten zu unsere Lieblingsplätzen für diesen Austausch, im Advent 2019, als wir uns zum letzten Mal sahen, entdeckten wir noch das Café Friedrichstadt für uns. Mit den Beschränkungen und Absagen der Coronazeit fanden unsere Treffen dann urplötzlich ein Ende. Pläne, wann wir uns wiedersähen, gab es aber immer. Die Hoffnung auf den September zerfiel leider, weil das Reisebüro die bereits gebuchte Fahrt absagen mußte. Dann hätte es der Dezember sein sollen, das Adventskonzert in der Frauenkirche, jedoch …

Als zu Weihnachten keine Antwort auf meine Post kam und ich Herberts Telephonnummern nicht mehr erreichen konnte, war klar, daß etwas passiert sein mußte. Kurze Zeit später kam meine Weihnachtspost mit dem Vermerk zurück, der Empfänger sei verstorben. Auf der Seite des KZG Eurasier e. V. fand ich schließlich als Bestätigung eine Traueranzeige. Herbert war, offenbar wenige Tage nach unserem letzten Telephonat, bereits im Oktober verstorben. Der KZG Eurasier e. V. hat mir freundlicherweise das Photo oben zur Verfügung gestellt.

Herbert Werdermann war ein liebenswürdiger alter Herr, der trotz schwerer Rückenleiden und des Todes seiner Frau den Lebensmut und den Optimismus und vor allem seine Unternehmungslust nie verlor. Nicht nur die Musik hat ihn begeistert, sondern auch das Reisen und vor allem Hunde. Die Fahrt mit seiner Frau zu einer Hundeausstellung war daher auch sein erster Besuch in Dresden gewesen.

Lieber Herbert, es war schön, Dich gekannt zu haben!

Januar 2021, Wolfram Quellmalz

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s