Zwischen Sehnsucht und Museum

Spielzeitauftakt in der Semperoper mit dem Gustav Mahler Jugendorchester Das eine war absehbar: Daß sich ein Programm mit Auszügen aus »Tristan und Isolde« und Schostakowitschs zehnter Sinfonie wohl nicht realisieren lassen würde. Mit den Wesendonck-Liedern und Beethoven V. war dennoch ein attraktives Programm gefunden. Etwas erschreckend wirkte allerdings die Leere im Saal. Nicht mangelnder Nachfrage … Zwischen Sehnsucht und Museum weiterlesen

Spukig, psychologisch, erhellend

Sächsische Staatskapelle mit Aribert Reimann und Béla Bartók Im vierten Sinfoniekonzert der Spielzeit hatte Aribert Reimann, der Capell-Compositeur dieser Saison, seinen ersten Auftritt. Im Mittelpunkt standen zunächst die »Neun Stücke für Orchester« von 1993. Sie gehören zu den etabliertesten Werken des Komponisten und haben bereits Eingang in den Kanon der Zeitgenössischen Musik gefunden. Dabei sind … Spukig, psychologisch, erhellend weiterlesen

Liederabend mit Matthias Goerne und Alexander Schmalcz im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele

Das Palais im Großen Garten schlummert meist mitten unter uns seinen Dornröschenschlaf, doch regelmäßig erwacht es und zeigt Permosers Schätze, Blütenzauber oder Weihnachtsmärchen. Zwischen Ende Mai und Anfang Juni kommen ein paar besondere Gäste der Musikfestspiele – die besten Streichquartette waren hier schon zu Gast (und werden vermißt!), Andreas Staier und Christine Schornsheim spielten auf … Liederabend mit Matthias Goerne und Alexander Schmalcz im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele weiterlesen