Mit Brahms zu den Sternen

Martin Helmchen kehrte am Wochenende zur Dresdner Philharmonie zurück Auf den Programmzetteln der Sinfoniekonzerten im Kulturpalast standen am Wochenende zwei Namen, die immer für Höhepunkte gut sind: Johannes Brahms und Martin Helmchen. Mit dem ersten Klavierkonzert Opus 15 in d-Moll und dem sinfonisch besetzten Klavierquartett Opus 25 g-Moll in der orchestrierten Fassung von Arnold Schönberg … Mit Brahms zu den Sternen weiterlesen

Dresdner Orgelzyklus fortgesetzt

Gespräch »unter der Stehlampe« mit Leon Berben Alle drei Wochen werden seit Beginn des Jahres Besucher im Vorprogramm des Orgelkonzertes in der Kreuzkirche zu einem Vorgespräch geladen. Den »Retrochic« der dabei zum Einsatz kommenden Sessel erklärte Kreuzkantor Holger Gehring gestern ganz pragmatisch: sie stammen aus dem Kantorenzimmer der Kreuzkirche – und aus tiefsten DDR-Zeiten. Für … Dresdner Orgelzyklus fortgesetzt weiterlesen

Zeitreisekrimi

Alexander Suckel »Lipatti« Dinu Lipatti, ein rumänischer Pianist, war eine Legende, einer der bedeutendsten Interpreten und Tastenkünstler des Zwanzigsten Jahrhunderts. Ein Roman, der den Titel »Lipatti« trägt, zieht Musikfreunde natürlich an, auch die Literaturseiten der Neuen (musikalischen) Blätter. Der legendäre Pianist taucht in Alexander Suckels Buch allerdings nur »am Rande« auf. Kruse, der schon der … Zeitreisekrimi weiterlesen

Ein Unvollendeter?

Reihe »Unerhörtes« ehrt Hermann Keller Bereits zum dritten Mal lud die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) zu einem Konzert mit Musik von Komponisten aus der DDR bzw. den neuen Bundesländern. Nach »Neuer Musik aus Ostdeutschland« im Januar und »Dresdner Liedern« im Februar standen am Sonnabend im Klemperer-Saal der SLUB Hermann Keller und … Ein Unvollendeter? weiterlesen

Kreuzvesper zu Laetare

Barockorchester und Solisten mit Buxtehude, Bruhns und Schütz Vor dem »Rosensonntag« begrüßte das Barockorchester der Dresdner Kreuzkirche mit vier Solisten die Vespergemeinde am Sonnabend. Im Mittelpunkt standen erneut Texte mit Bezug zur Passions- und Fastenzeit. Begonnen hatte die Vesper mit dem Amtsvorgänger Dietrich Buxtehudes, Franz Tunder, und dessen Choralphantasie »Christ lag in Todesbanden«, welche eingangs … Kreuzvesper zu Laetare weiterlesen