Sinfonische Brüder

Sächsische Staatskapelle verschenkt zum Geburtstag Brahms und Dvořák Es ist schon verblüffend, wie nah sich manche Werke sind, selbst wenn sie keine direkten Bezüge oder Zitate aufweisen. Der Beginn von Johannes Brahms‘ erstem Klavierkonzert und Antonín Dvořáks siebenter Sinfonie – beide übrigens in d-Moll – scheint zunächst aus einer ähnlichen Idee zu schöpfen, wie Myung-Whun … Sinfonische Brüder weiterlesen

Melancholischer Impressionismus und stürmische Romantik

Sächsische Staatskapelle beginnt die Saison mit Rachmaninow und Brahms Der Spielzeitbeginn mit dem Ersten Gastdirigenten Myung-Whun Chung war in gleich zwei Programme aufgeteilt: am Sonnabend und Sonntag eröffnete er mit der Pianistin Yuja Wang und Sergei Rachmaninows drittem Klavierkonzert, am Montag legten er und die Sopranistin Laura Aikin mit Georges Enescus »Sept Chansons de Clément … Melancholischer Impressionismus und stürmische Romantik weiterlesen

Voll Kraft und Spannung

Staatskapelle musiziert Olivier Messiaen und Gabriel Fauré zum Gedenktag Das Requiem Gabriel Faurés hatte schon einmal (2008 unter der Leitung Sir Colin Davis‘) auf dem Programm gestanden, Olivier Messiaens »Les Offrandes oubliées« erklangen zum Gedenkkonzert das erste Mal. Am Pult der Staatskapelle stand ihr erster Gastdirigent Myung-Whun Chung, der mit Messiaen eng befreundet gewesen war. … Voll Kraft und Spannung weiterlesen