Aus der Krise eine Tugend machen

Kurzfristig haben die Sächsische Staatskapelle und die Musikhochschule Dresden einen Meisterkurs mit Christian Thielemann ins Programm genommen Christian Thielemann und Kursteilnehmerin Katharina Dickopf im intensiven Austausch, Photo: Sächsische Staatskapelle Dresden, © Matthias Creutziger Am Anfang habe er das (so einen Meisterkurs) nicht zu hoffen gewagt, meinte Ekkehard Klemm im Pausengespräch. Schließlich sei die Kapelle mit … Aus der Krise eine Tugend machen weiterlesen

Ein Abend für die Klarinette

Zweites Sinfoniekonzert der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin Als Gast und Solist steht zwar der »Wiener Ottensamer« im Mittelpunkt im aktuellen Sinfoniekonzert der Mecklenburgischen Staatskapelle, doch auch die Orchesterklarinetten tragen gehörig zum Abend bei. Der begann gestern mit Jacques Iberts »Un chapeau de paille d’Italy«. Das Divertissement über einen Italienischen Strohhut (der, da sein Besitzer ihn verliert, … Ein Abend für die Klarinette weiterlesen

Vier Dirigenten, zwei Solisten

Absolventenkonzert mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue Dresden hat nicht nur einen neuen Konzertsaal, sondern zwei: 2008 weihte die Musikhochschule den modernen Anbau am historischen Gebäude ein. Seither bietet der Saal vor allem für Kammermusik und (kleine) Sinfonieorchester eine hervorragende Umgebung, wird mehr und mehr von den Dresdner Musikfreunden entdeckt und angenommen. Er zieht – ganz … Vier Dirigenten, zwei Solisten weiterlesen

Wettbewerb mit Nachwirkung

Preisträgerkonzert im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele Im April fand am Sächsischen Landesgymnasium für Musik erstmals der Internationale Wettbewerb für junge Pianisten »Carl Maria von Weber« statt (wir berichteten). Nicht zuletzt sind solche Wettbewerbe wichtig für die Stadt Dresden, wo es neben dem Landesmusikgymnasium ja auchha eine Musikhochschule gibt. Bisher fand in der Region nur der … Wettbewerb mit Nachwirkung weiterlesen

Frühling – Jetzt!

Ivor Bolton und das Festspielorchester eröffneten die Dresdner Musikfestspiele Zur Nachhaltigkeit der Intendanz Jan Voglers wird, ob man sie nun zukünftig bilanziert oder heute kurz innehält, ganz bestimmt eines zählen: das Dresdner Festspielorchester. Denn hier treffen sich nicht nur in jedem Mai und Juni Menschen, die mal eben gemeinsam historisch informiert musizieren. Das Orchester ist … Frühling – Jetzt! weiterlesen

Elfen, Nymphen und Narren in der Semperoper

Programm der Staatskapelle rankt sich um »Ein Sommernachtstraum« Gleich drei musikalische Werke hatten Vladimir Jurowski und die Sächsische Staatskapelle aufs Programm des 10. Sinfoniekonzertes gesetzt, die sich auf Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« (oder Auszüge daraus) beziehen: die Ouvertüre zu Carl Maria von Webers »Oberon«, Hans Werner Henzes achte Sinfonie sowie Felix Mendelssohns Bühnenmusik »Ein Sommernachtstraum«. Die … Elfen, Nymphen und Narren in der Semperoper weiterlesen

Guter Beginn läßt für die Zukunft hoffen

Erster Internationaler Wettbewerb für junge Pianisten Carl Maria von Weber sorgt für große Resonanz Als Königlicher Kapellmeister war Carl Maria von Weber nicht nur ab 1817 für das Sächsische Hoftheater von Bedeutung, er wirkte weit über dessen Grenzen hinaus. Dazu zählt neben seinem Schaffen als Komponist ebenso der Beitrag zur Orchesterkultur (wie in der Entwicklung … Guter Beginn läßt für die Zukunft hoffen weiterlesen

Wien – München – Schottland

Carlo Goldstein schöpfte aus dem Farbenreichtum der Kapelle Vor zwei Jahren war Carlo Goldstein bei den Internationalen Schostakowitsch Tagen Gohrisch zu erleben gewesen. Dort hinterließ er offenbar einen nachhaltigen Eindruck, denn zum 3. Aufführungsabend hatte ihn die Sächsische Staatskapelle erneut eingeladen – am Montagabend debütierte der Italiener nun im Haus der Semperoper. Musik des zwanzigsten … Wien – München – Schottland weiterlesen