Subtile Schatten

Igor Levit debütiert in Dresden Im Rahmen der neugeschaffenen Konzertreihe »Dresden Musik« kam nach Daniel Barenboim am gestrigen Montag Igor Levit in den Kulturpalast und präsentierte Ausschnitte aus seiner neuesten CD »Life«. Das »Leben« des Titels bezieht sich dabei weniger auf ein extrovertiertes »Ausleben«, sondern ganz konkret auch auf den Tod – das Programm ist … Subtile Schatten weiterlesen

Nicht nur Krieg, auch Schutzengel

Heinrich Schütz Musikfest im Dresdner Schloß Nachdem viele der bisherigen Veranstaltungen bereits Themen um die Kriege (Dreißigjähriger Krieg, Erster Weltkrieg) aufgegriffen und damit erneut direkte Bezüge zu Heinrich Schütz geschaffen und Brücken in unsere Zeit geschlagen hatten, fand am Mittwochabend im überdachten Schloßhof des Residenzschlosses Dresden ein Friedenskonzert statt – man kann den Jahrgangstitel des … Nicht nur Krieg, auch Schutzengel weiterlesen

Musizierstunde auf Schloß Albrechtsberg

Dresdner Philharmonie im kleinsten Kreis Am Sonntagabend blickten die Philharmoniker Karin Hofmann (Flöte) und Matthias Bräutigam (Violoncello) gemeinsam mit Barbara Christina Steude (Sopran) und Claudia Pätzold (Cembalo) nicht nur auf ihre musikalische Vergangenheit zurück, sondern hatten für das Programm des ersten Philharmonischen Kammerabends gerade solche Werke ausgewählt, die ihnen besonders am Herzen lagen. Dabei fanden … Musizierstunde auf Schloß Albrechtsberg weiterlesen

Fokus Steinbach

Solowerke beim Moritzburg Festival Seit vier Jahren gehört die Kirche von Steinbach zu den Spielorten des Moritzburg Festivals – es ist der intimste in diesen Tagen. Nicht Quartette oder Trios hört man hier, sondern fast ausschließlich Solowerke, manchmal ein Duo. Und immer wieder gibt es Johann Sebastian Bachs Solowerke mit geradezu besinnlicher Prägung. Das kleine, … Fokus Steinbach weiterlesen

Kontrastierende Orgelklänge

Jean-Baptiste Dupont beim Dresdner Orgelzyklus in der Hofkirche (Kathedrale) »Höfische Pracht und Bürgertum« hatte der Organist der Cathédrale de Bordeaux sein Programm überschrieben und auf die Orgelmusik der katholischen Hofgottesdienste in Versailles sowie die lutherischen Messen in Leipzig ausgerichtet. François Couperin und seine Messe à l’usage des Paroisses (Messe für den Gebrauch in Pfarrkirchen) repräsentierte … Kontrastierende Orgelklänge weiterlesen

Über-Bach

Martin Stadtfeld kommt im Palais im Großen Garten immer wieder auf Bach zurück Der Name Martin Stadtfeld scheint untrennbar mit Johann Sebastian Bach verbunden zu sein. Selbst wenn der Pianist Werke aus allen Epochen – über Mozart, Mendelssohn und Chopin bis in die Neuzeit – spielt, ist der Thomaskantor nach wie vor der Dreh- und … Über-Bach weiterlesen

Kantatenmarathon mit Sir John Eliot Gardiner

English Baroque Soloists und Monteverdi Choir in der Dresdner Frauenkirche Gleich vier Kantaten Johann Sebastian Bachs hatte Sir John Eliot Gardiner am zweiten Tag der Dresdner Musikfestspiele mitgebracht. Mit seinem Monteverdi Choir und den English Barock Soloists ist er noch bis in den Juni mit einem Projekt »Kantaten-Ring« unterwegs, zu dem insgesamt 30 geistliche Werke … Kantatenmarathon mit Sir John Eliot Gardiner weiterlesen

Werke letzter Worte auf der Orgel

Konzert mit Olivier Latry im Dresdner Kulturpalast Ein großer Coup war der Dresdner Philharmonie mit der Verpflichtung Olivier Latrys als »Palastorganisten« für die erste Spielzeit mit dem neuen Eule-Instrument im umgebauten Konzertsaal gelungen. Diese Residenz endete nun nicht mit dem zum Dresdner Orgelzyklus zählenden Konzert am Mittwochabend, sondern wird in der kommenden Spielzeit fortgesetzt. (Da … Werke letzter Worte auf der Orgel weiterlesen

Kapellsolisten mit deutscher Erstaufführung

Bachs Kunst der Fuge in einer Bearbeitung von Rudolf Barschai Johann Sebastian Bach ist ein wesentlicher, wenn nicht der Bezugspunkt für viele Musiker. Auch Dmitri Schostakowitsch hat sich intensiv mit ihm auseinandergesetzt, einen eigenen Zyklus von Präludien und Fugen für Klavier geschrieben. Daß ein Werk Bachs in einem Sonderkonzert der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch, das … Kapellsolisten mit deutscher Erstaufführung weiterlesen

Streichtrios mit viel Nachhall

Schönberg und Bach in der Musikhochschule Alle drei gehören sie zu den weltweit gefragtesten Solisten, sind ebenso im kammermusikalischen Verbund begehrt: Frank Peter Zimmermann (Violine), Antoine Tamestit (Viola) und Christian Poltéra (Violoncello). Jeder von ihnen war bereits mehrfach Gast beim Moritzburg Festival in den dort individuell gefügten Formationen, mit dem Auftritt im Rahmen der »Meisterwerke« … Streichtrios mit viel Nachhall weiterlesen