Passion mit Mendelssohn

Kreuzchorvesper zu Reminiszere Noch fünf Wochen bis Ostern. Die Texte der Vesper in der Dresdner Kreuzkirche am Sonnabend beleuchteten Lebenswege und Passion auf unterschiedliche Weise, doch nicht Gegensätze und Kontrast standen im Mittelpunkt, sondern eine Vielfalt der Möglichkeiten (oder Wege), ein Leben zu leben bzw. es wahrzunehmen. Für den Sonntag Reminiszere hatte Wilfried Krätzschmar erneut … Passion mit Mendelssohn weiterlesen

Französische Freundschaft

Organist Thomas Lennartz kehrte als Gast an ehemalige Wirkungsstätte zurück So »ehemalig« ist die Katholische Hofkirche (Kathedrale) als Wirkungsstätte für Thomas Lennartz gar nicht. Denn seitdem er 2014 eine Professur für Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig übernahm (außerdem Direktor des Kirchenmusikalischen Instituts), ist der ehemalige Domorganist trotzdem fast … Französische Freundschaft weiterlesen

Programmänderung in Stimmung

Kreuzvesper vor dem Sonntag Judika Wie manchmal derzeit war auch das Programm der Dresdner Kreuzvesper gestern mehrfach geändert worden. Erst mußte der angekündigte Chor absagen, dann Kreuzorganist Holger Gehring. Für ihn sprang Thomas Lennartz ein, Prorektor der HMT Leipzig und vormals Domorganist an der Dresdner Hofkirche. Aus dieser Zeit und der gemeinsamen Gestaltung des Dresdner … Programmänderung in Stimmung weiterlesen

Andacht vor der Passionszeit

Canzonetta Kammerchor Leipzig zu Gast in der Dresdner Kreuzvesper Vor dem Sonntag Estomihi, dem letzten vor dem Beginn der Passionszeit, waren Gäste aus Leipzig in der Kreuzvesper zu erleben. Für den musikalischen Kern waren der Canzonetta Kammerchor Leipzig und seine Leiterin Gudrun Hartmann verantwortlich, an der Orgel spielte Thomas Lennartz, vormaliger Domorganist in Dresden und … Andacht vor der Passionszeit weiterlesen

Beruhigter Advent mit dem Kammerchor ad libitum

Kreuzvesper am Vorabend des 2. Advent Die Dresdner Kreuzkirche ist derzeit – direkt neben dem Striezelmarkt gelegen – ein Hort der Ruhe. Viele Besucher schauen kurz hinein, auch am Tage, wenn keine Musik erklingt, um Dresdens vielleicht bedeutendste Stadtkirche einmal von innen zu erleben. Die historisch-musikalisch wichtigste ist sie wohl, schon wegen des hier beheimateten … Beruhigter Advent mit dem Kammerchor ad libitum weiterlesen

Nachgereicht:

Kammerchor ad libitum in der Kreuzkirche Nicht vergessen werden soll – trotz vorgerückter Zeit und dem heute alle, nicht nur die Kulturseiten beherrschenden Thema Notre Dame – die Kreuzvesper am Sonnabend vor Palmarum in Dresden. Im Programm (und in den Texten von Liturg Superintendent Christian Behr) war das Kreuzigungsthema kurz vor dem Ende der Passionszeit … Nachgereicht: weiterlesen